Ärzte Zeitung, 01.07.2005

Zecken-Schutz für Urlauber in Australien wichtig

DÜSSELDORF (ug). Zur reisemedizinischen Beratung von Urlaubern, die in den Süden Australiens fahren, gehört auch, guten Schutz vor Zecken zu empfehlen. Denn dort übertragen Zecken den Erreger Rickettsia honei. Darauf weist das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf hin ("infodienst" 13, 2005, 1).

Diese Rickettsien-Art kommt sonst vor allem in südostasiatischen Ländern vor, in Thailand verursacht sie den "Thai tick typhus". Doch diese Rickettsien scheinen auch im Süden Australiens endemisch zu sein. Etwa 30 Menschen haben sich in den letzten Jahren in den südlichen Vororten von Adelaide und auf Flinders Island infiziert. Laut CRM muß mit einer hohen Dunkelziffer gerechnet werden.

Symptome der Rickettsiose, auch Zeckenbißfieber genannt, sind Fieber, fleckförmiges Exanthem, Muskel- und Gliederschmerzen. Das CRM empfiehlt Doxycyclin zur Therapie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »