Ärzte Zeitung, 01.09.2006

Fluggäste dürfen Flüssigkeiten mit an Bord nehmen

BRÜSSEL (dpa). Fluggäste dürfen bis auf weiteres auch Flüssigkeiten mit an Bord nehmen. Ein Verbot flüssiger Stoffe im Handgepäck, wie es die britischen Behörden nach vereitelten Terroranschlägen eingeführt hatten, wird vorläufig nicht auf die gesamte Europäische Union ausgedehnt. Damit können auch weiterhin Getränke und Medikamente mitgenommen werden.

Luftfahrt-Experten aller 25 EU-Staaten haben bei einem Treffen in Brüssel die Bedrohungslage diskutiert, wie ein Sprecher der EU-Kommission mitteilte. Beschlüsse dürften frühestens beim nächsten Treffen des Ausschusses am Mittwoch und Donnerstag kommender Woche fallen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »