Ärzte Zeitung, 10.05.2007

Infektionsrisiken am Mittelmeer

DÜSSELDORF (eb). Wie hoch ist das Risiko an Hepatitis A in Italien oder in der Türkei zu erkranken? Auf diese und ähnliche Fragen gibt eine neue Broschüre des Centrums für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf Antworten.

Die 20-seitige Broschüre "Infektionsrisiko Mittelmeerländer" wurde gemeinsam mit dem Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes erarbeitet. Sie informiert über wesentliche Gesundheitsgefahren von AIDS über Papataci-Fieber und Tollwut bis zum West-Nil-Fieber und gibt Vorsorgeempfehlungen.

Bezug unter www.crm.de oder beim CRM, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf (mit einem 90 Cent frankiertem Rückumschlag DIN Lang)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »