Ärzte Zeitung, 08.07.2008

Liste zu Reiseimpfungen

CRM stellt Kostenübernahme durch Kassen zusammen

DÜSSELDORF (eb). Etwa 70 Krankenkassen in Deutschland haben sich bisher dazu entschlossen, Reiseimpfungen in ihren Katalog aufzunehmen. Das berichtet das Zentrum für Reisemedizin. Es hat eine Liste der Krankenkassen, die die Kosten übernehmen, auf seiner Homepage unter www.crm/de/Krankenkassen veröffentlicht.

Andere Länder haben andere Infektionsrisiken. So empfiehlt das CRM bei Reisen in südliche Länder, etwa ans Mittelmeer, die Impfung gegen Hepatitis A. Schon in Ost- und Südosteuropa kann Tollwut zu einem Problem werden. Bei Fernreisen kann eine Impfung gegen Typhus, Gelbfieber, Kinderlähmung, Hirnhautentzündung und Japanische Enzephalitis sinnvoll sein.

Topics
Schlagworte
Reisemedizin (1676)
Organisationen
CRM (673)
Krankheiten
Hepatitis A (226)
Meningitis (391)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »