Ärzte Zeitung, 26.02.2009

Schwerer Ausbruch von Masern in Vietnam

DÜSSELDORF (eb). Reisende nach Vietnam sollten ihren Masernschutz überprüfen und sich gegebenenfalls impfen lassen. Das rät das CRM Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf (www.crm.de). Aus Vietnam werde der schwerste Masern-Ausbruch seit 10 Jahren gemeldet. Bis Mitte Februar seien dort landesweit 505 Personen erkrankt, und zwar vor allem junge Erwachsene. In Deutschland fehlt vielen Menschen der Masernschutz. Gegen die Krankheit sind zwei Impfungen nötig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Kassen fahren 2016 bessere Finanzergebnisse ein

Das Plus bei Ersatzkassen fällt geringer aus als erwartet, Innungskrankenkassen bleiben weiter im Minus. mehr »