Dienstag, 16. September 2014

1. Berlin: Ärztinnen geben Unterricht zu HPV-Impfung

[09.09.2014] Mit Beginn des neuen Schuljahres erhalten einige Berliner Schüler ab der 5. Klasse eine Stunde Unterricht über humane Papillomviren (HPV) und die entsprechende Impfung. Ärztinnen der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung (ÄGGF) geben seit Jahren Doppelstunden "Gesundheitsunterricht". mehr»

2. Westfalen-Lippe: Organspende wird Thema in Schulen

[09.09.2014] Kammer Westfalen-Lippe und TK wollen Basiswissen vermitteln - ab der Jahrgangsklasse 9. mehr»

3. NRW: Schlechte Teilnahmequoten bei Kinder-Vorsorge

[21.08.2014] Kaum kommen die Kinder in die Schule, vernachlässigen viele Eltern die U-Untersuchungen, beklagt die AOK Rheinland/Hamburg anlässlich des Schulbeginns in Nordrhein-Westfalen. Nach Angaben der Kasse liegt die Teilnahmequote bis zur U9 bei rund 90 Prozent. mehr»

4. Lebenshilfe: Warnung vor Zwei-Klassen-Inklusion

[14.08.2014] Auf dem Weg zu einer "Schule für Alle" sind noch viele Steine aus dem Weg zu räumen. Die Bundesvereinigung Lebenshilfe warnt vor einer Zwei-Klassen-Inklusion. Der Eltern- und Selbsthilfeverband stößt sich an einigen Passagen im Bildungsbericht 2014. mehr»

5. NRW: Schüler haben Impf-Nachholbedarf

[08.08.2014] Der Impfschutz von Schülern in Nordrhein-Westfalen könnte besser sein. Darauf macht die Techniker Kasse unter Verweis auf aktuelle Daten des Robert Koch-Instituts aufmerksam. mehr»

6. Prävention an der Schule: Eltern sollen Suchtrisiken lernen

[05.08.2014] Schulsozialarbeiter informieren Eltern von Grundschulkindern in Sachen Suchtprävention. mehr»

7. Thüringen: Diabetes-Fortbildungen für Lehrer

[05.08.2014] In Thüringen werden Lehrer besser für den Umgang mit Kindern mit Diabetes geschult. Mit einer Petition an den Thüringer Landtag hatte ein Bürger unbürokratische Diabetes-Schulungen für Lehrer und Erzieher gefordert. Über 1700 Befürworter schlossen sich der Petition an. mehr»

8. Schulkinder: Dyskalkulie geht oft mit Legasthenie zusammen

[05.08.2014] Zwischen drei und sechs Prozent der Schulkinder haben eine ausgeprägte Rechenstörung. Und mit 57 Prozent weit öfter als angenommen haben diese Kinder obendrein eine Lese- oder Rechtschreibstörung oder beides. mehr»

9. Einmal im Jahr: Schüler sollen Wiederbelebung üben

[22.07.2014] Die kardiopulmonale Wiederbelebung (CPR) nach einem Herzstillstand soll künftig flächendeckend in Deutschlands Schulen geübt werden. Der Schulausschuss der Kultusministerkonferenz (KMK) empfahl jetzt den Ländern, ab der siebten Klasse dafür zwei Schulstunden pro Jahr vorzusehen. mehr»

10. Grundschule: Länder halten an Schreibschrift fest

[27.06.2014] Erst Druckbuchstaben, dann eine Schreibschrift und schließlich die eigene Handschrift: Die Mehrheit der Bundesländer will vorerst nicht daran rütteln, in welcher Reihenfolge Grundschüler schreiben lernen. Allerdings wird vielerorts die umstrittene neue Grundschrift erprobt, ergab eine Umfrage der mehr»