Ärzte Zeitung, 27.02.2008

Zahl der Schüler geht immer weiter zurück

WIESBADEN (dpa). In Deutschland gibt es immer weniger Schüler. Rund 9,2 Millionen Jungen und Mädchen drücken im laufenden Schuljahr zwischen Flensburg und Füssen die Schulbank.

Das sind 1,7 Prozent oder 157 000 weniger als im Schuljahr 2006/2007, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern mitteilte. In fast allen Schularten ging die Zahl der Schüler zurück, mit Ausnahme des Gymnasiums, wo sie um 0,5 Prozent zulegte. In den neuen Ländern sind die Schülerzahlen bereits seit 1995/96 rückläufig, im Westen hat dieser Trend erst 2004/05 eingesetzt.

Topics
Schlagworte
Schule (659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »