Ärzte Zeitung, 01.04.2009

ARD-ZDF-Kinderkanal verlängert Sendezeit

CANNES (dpa). Die vom ARD/ZDF-Kinderkanal (Ki.Ka) beabsichtigte Sendezeitverlängerung empfindet der private Konkurrent Super RTL bisher nicht als Bedrohung.

"Auch wenn der Ki.Ka eine mit der Ausweitung gekoppelte Namensänderung plant, wird er für die älteren Kinder eher uncool bleiben", sagte Programmdirektor Carsten Göttel. Der Ki.Ka will seine Sendezeit von derzeit 21 Uhr auf 23 Uhr verlängern.

Super RTL ist mit rund 25 Prozent Marktanteil unter den Drei- bis 13-Jährigen im ersten Quartal 2009 die Nummer eins bei den Kindern.

Topics
Schlagworte
Schule (635)
Organisationen
RTL (110)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »