Ärzte Zeitung online, 07.10.2009

Irische Schüler sollen eigenes Klopapier mitbringen

LONDON (dpa). Irland ist in der Wirtschaftskrise - da sparen auch Schulen am Nötigsten: dem Klopapier. Eine Schule nahe der südirischen Stadt Cork hat ihre Schülerinnen aufgerufen, eigenes Toilettenpapier mitzubringen. Die Direktorin der Mädchenschule St. John's Girls National School erklärte, den Eltern eine entsprechende Mitteilung geschickt zu haben.

"Von Zeit zu Zeit" sollten einige Rollen dem Klassenlehrer übergeben werden, der dann das Papier verteile, hieß es in dem Schreiben. Außerdem sollen die Töchter auch immer Taschentücher im Schulranzen haben.

"Wir bemühen uns, die Kosten zu senken und wollen das Geld für Bildung ausgeben", sagte Direktorin Catherine O'Neill nach Medienberichten vom Mittwoch. Die Schülerinnen seien aber nicht verpflichtet, Klopapier mitzubringen.

Die Lehrergewerkschaft beklagte, mittlerweile fehle nicht mehr nur Geld für Bücher und Computer, sondern auch für "die grundlegenden" Dinge. Das irische Bildungsministerium erklärte dagegen, Schulen hätten zuletzt mehr Geld für Sachkosten bekommen.

Topics
Schlagworte
Schule (648)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »