Ärzte Zeitung online, 10.11.2009

Studenten bereiten bundesweite Bildungsstreiks vor

BERLIN (dpa). Ein Zusammenschluss verschiedener Schüler- und Studentengruppen bereitet an mehr als 100 Hochschulorten erneut Bildungsstreiks vor. Auftakt soll am 17. November ein bundesweiter Protesttag gegen die Verschulung der neuen Bachelor-Studiengänge und die in einigen unionsgeführten Bundesländern erhobenen Studiengebühren sein, erklärten die Organisatoren am Dienstag in Berlin.

Die Aktionen erfolgten in enger Abstimmung mit den aktuellen Protesten und Hochschulbesetzungen in Österreich. Die deutschen Schüler fordern von den Kultusministern die Abschaffung der sogenannten Kopfnoten für Betragen und Lernverhalten, das Ende des "Turbo-Abiturs" nach zwölf Schuljahren, kleinere Klassen und mehr Mitspracherechte.

Topics
Schlagworte
Schule (659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »