Ärzte Zeitung, 09.02.2011

KMK-Chef will besseren Übergang in den Beruf

HANNOVER (dpa). Als neuer Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK) will der niedersächsische Ressortchef Bernd Althusmann sich um einen besseren Übergang von der Schule in den Beruf kümmern.

"In Deutschland existiert eine fast undurchschaubare Konstruktion von Übergangswegen, Berufseinstiegsbegleitung und Berufseinstiegsprogrammen", sagte der CDU-Politiker der Nachrichtenagentur dpa in Hannover.

"Ich denke, wir sollten den Dschungel im Sinne der Jugendlichen etwas lichten." Lernschwache Schüler und Kinder mit Migrationshintergrund müssten zum Beispiel stärker gefördert werden.

Topics
Schlagworte
Schule (659)
Organisationen
KMK (40)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »