Ärzte Zeitung, 12.05.2012

Fortbildung Medizin und Ökonomie

NEU-ISENBURG (eb). Das Verständnis betriebswirtschaftlicher Abläufe in der stationären und ambulanten Versorgung ist für Ärztinnen und Ärzte in ihrer täglichen Arbeit von wachsender Bedeutung.

Gravierende Veränderungen im Gesundheitswesen zwingen die Akteure, permanent ihre Prozess- und Arbeitsorganisation zu verbessern und ihre wirtschaftlichen und personellen Potentiale zu optimieren.

Das Seminar "Medizin und Ökonomie" vom 24. bis 28. September in Berlin ist Teil einer Fortbildungsreihe der Bundesärztekammer, die sich mit ökonomischen Aspekten ärztlicher Tätigkeit befasst. Das Seminar wendet sich an Ärzte in Klinik und Praxis.

Weitere Infos: BÄK, Frau Dr. Engelbrecht, Telefon: 030/400456-410, E-Mail: cme@baek.de

Topics
Schlagworte
Schule (659)
Organisationen
Bundesärztekammer (3889)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »