Montag, 26. Januar 2015
Ärzte Zeitung, 23.01.2013

Ernährung

Ökobauern fordern Kochunterricht an Schulen

BERLIN. Ernährungslehre, Kochen und Hauswirtschaft sollen nach Ansicht von Ökobauern auf den Stundenplan aller allgemeinbildenden Schulen. Zudem sollen öffentliche Kantinen ihrer Ansicht nach nur noch Bio-Essen auftischen.

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft verlangte anlässlich der Agrarmesse "Grüne Woche" in Berlin eine sofortige "Ernährungswende". Anders sei weder der Klimawandel zu bremsen noch die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren.

In einem Fünf-Punkte-Papier forderte der Verbund von Biobauern und Naturkosthandel auch, staatliche Agrarzuschüsse stärker an ökologische und soziale Leistungen zu knüpfen sowie den Börsenhandel mit Nahrungsmitteln streng zu regulieren. (dpa)

|
Topics
Schlagworte
Schule (563)
Ernährung (2960)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Trotz besserer Versorgung: Typ-1-Diabetiker sterben zwölf Jahre zu früh

Zwar hat sich die Versorgung von Typ-1-Diabetikern in den vergangenen Jahrzehnten erheblich verbessert. Eine neue schottische Studie zeigt nun aber, dass Diabetiker immer noch eine deutlich kürzere Lebenserwartung haben. mehr »

Anschlag auf "Charlie Hebdo": Auch für Ärzte eine Extremsituation

Die Franzosen versuchen die Folgen der Anschläge auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" und die ständige Bedrohung durch den Terror zu überwinden. Ärzte übernehmen dabei eine Schlüsselrolle. mehr »

Dr. Andreas Köhler: "Ich bin froh, in Deutschland fast gestorben zu sein"

Der langjährige KBV-Vorsitzende Dr. Andreas Köhler berichtete beim BMC-Kongress von der neuen Perspektive auf das Gesundheitssystem, die durch seine schwere Erkrankung erzwungen wurde - und von seinen Schlussfolgerungen. mehr »