Dienstag, 30. September 2014
Ärzte Zeitung, 23.01.2013

Ernährung

Ökobauern fordern Kochunterricht an Schulen

BERLIN. Ernährungslehre, Kochen und Hauswirtschaft sollen nach Ansicht von Ökobauern auf den Stundenplan aller allgemeinbildenden Schulen. Zudem sollen öffentliche Kantinen ihrer Ansicht nach nur noch Bio-Essen auftischen.

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft verlangte anlässlich der Agrarmesse "Grüne Woche" in Berlin eine sofortige "Ernährungswende". Anders sei weder der Klimawandel zu bremsen noch die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren.

In einem Fünf-Punkte-Papier forderte der Verbund von Biobauern und Naturkosthandel auch, staatliche Agrarzuschüsse stärker an ökologische und soziale Leistungen zu knüpfen sowie den Börsenhandel mit Nahrungsmitteln streng zu regulieren. (dpa)

|
Topics
Schlagworte
Schule (555)
Ernährung (2917)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Arzthonorar: In den KVen geht es um bis zu 120 Millionen Euro

Im Herbst verlagern sich die Honorarverhandlungen der Kassenärzte auf die Ebene der KVen. Wie viel Geld es gibt, hängt auch von den verschlüsselten Diagnosen ab. mehr »

Bahr: Ex-Gesundheitsminister wechselt zur PKV

Der ehemalige Gesundheitsminister Daniel Bahr arbeitet künftig für einen privaten Krankenversicherer. In der Branche also, für die er einst zuständig war. Für Bahr ein logischer Schritt - die Kritiker von Lobby­control sehen das anders. mehr »

Bluthochdruck: Renale Denervation enttäuscht erneut

Nach den ernüchternden Ergebnissen der Studie SYMPLICITY-HTN3 hat die renale Denervations­therapie die Erwartungen an ihre blutdruck­senkende Wirkung erneut nicht erfüllt - diesmal bei Patienten mit moderat erhöhtem Blutdruck. mehr »