Ärzte Zeitung, 24.06.2016

Hochschulzugang

NC in vier von zehn Studiengängen haben NC

An deutschen Hochschulen gilt auch im Wintersemester 2016/17 für vier von zehn Studiengängen ein Numerus Clausus (NC). Die Quote der Zulassungsbeschränkungen ging bundesweit nur gering um 0,5 Prozentpunkte auf 41,5 Prozent zurück, wie aus einer Auswertung des Centrums für Hochschulentwicklung hervorgeht.

Die im Ländervergleich höchsten NC-Quoten gibt es in Hamburg (72,3 Prozent), Bremen (60,8) und Saarland (60,2), hier sind also mindestens sechs von zehn Studiengängen nicht frei zugänglich. (dpa)

Topics
Schlagworte
Schule (635)
[24.06.2016, 11:00:11]
Dr. Henning Fischer 
erstaunlich, daß noch so viele junge Leute Medizin studieren wollen

dabei kann man doch heute leicht im Internet recherchieren, was da auf einen zukommt.

Wir konnten das 1978 nicht. Und niemand konnte ahnen, daß sich die Verhältnisse für Mediziner in Deutschland so massiv verschlechtern würden.

Heute geht man sehenden Auges da rein ???
 zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »