Ärzte Zeitung, 12.03.2004

Doping-Tests bei allen 31 Partien der Fußball-EM

NEU-ISENBURG (eb). Alle Spieler müssen sich bei der Fußball-Europameisterschaft schon im Vorfeld einem Doping-Test unterziehen, meldet die Online-Agentur "Netzeitung.de".

Wie die Europäische Fußball-Union (Uefa) ankündigte, sollen die Proben entweder nach Länderspielen im Vorfeld der EM oder im Trainingslager der jeweiligen Teams entnommen werden.

Auch während des Turniers sollen die Spieler ständig getestet werden. Bei allen 31 Turnier-Partien werden je drei Akteure und bis zu zwei Ersatzspieler beider Teams ausgelost, die nach dem Abpfiff eine Urinprobe abgeben müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »