Ärzte Zeitung, 17.09.2004

Paralympics: Mediziner-Team einsatzbereit

ATHEN (eb). "Alles im grünen Bereich", meldet die medizinische Abteilung der deutschen Paralympics-Mannschaft kurz, bevor heute die Paralympics in Athen eröffnet werden. Der Allgemeinzustand der 210 Sportler ist gut. Der leitende Mediziner, Dr. Georg Huber aus Freiburg, der auch die Olympia-Sportler betreut hat, ist zuversichtlich.

Das achtköpfige medizinische Team sei auf alle Eventualitäten gut vorbereitet, meldet der Deutsche Behindertensportverband aus Athen. Die bereitstehenden Geräte, darunter Inhalations-, Ultraschall- und EKG-Geräte, garantieren die Erstversorgung bei allen Arten von Krankheiten und Verletzungen.

Zudem ist im Paralympischen Dorf eine Poliklinik eingerichtet worden. In enger Zusammenarbeit mit den Physiotherapeuten der einzelnen Abteilungen wurde eine umfangreiche Apotheke aufgebaut. Die medizinische Abteilung wird täglich bis in den späten Abend besetzt sein, in der Nacht wird es einen Notfalldienst geben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »