Ärzte Zeitung, 12.07.2005

Joggen mit Buggy: nicht mit Kleinkind

MARBURG (ddp.vwd). Wenn die Eltern joggen gehen, können auch die Jüngsten mit dabei sein. Möglich ist dies mithilfe spezieller Kinderwagen.

In sogenannten Jogger-Buggys können selbst Babys beim Freiluftsport mitgeschoben werden. Drei luftgefüllte, große Räder machen die Wagen sowohl geländegängig als auch laufruhig bei größeren Geschwindigkeiten auf Asphalt, und sie sind dabei leicht zu lenken.

Das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) rät jedoch zur Vorsicht, wenn der Nachwuchs noch sehr jung ist. Bis zum ersten Lebensjahr sollte dieser "Sport" für Babys ganz tabu sein. Frühestens im Alter von einem Jahr sollten Kinder im Kinderwagen zum Joggen mitgenommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »