Ärzte Zeitung, 13.01.2006

Sportausschuß beschäftigt sich mit WM-Stadien

BERLIN (ddp.vwd). Die von der Stiftung Warentest vorgetragenen Sicherheitsbedenken zu den deutschen WM-Stadien (wir berichteten) werden auch den Sportausschuß des Bundestages beschäftigen.

Das Thema werde auf die Tagesordnung für die Sitzung am 18. Januar gesetzt, teilte der Ausschuß in Berlin mit. Der Vorsitzende des Bundestagssportausschusses, Peter Danckert, zeigte sich überrascht über den Umfang der von der Stiftung vorgestellten Mängelliste. Er frage sich bei manchen Stadien, "ob die Bauprüfung ernsthaft vorgenommen wurde oder die Behörden nur gut bewirtet wurden", sagte er der "Berliner Zeitung".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »