Ärzte Zeitung, 16.01.2006

Chefmediziner der Fußball-WM

SAARBRÜCKEN (ag). Es ist die Krönung seiner medizinischen Laufbahn: Der Saarbrücker Sportarzt Professor Wilfried Kindermann ist vom Fußball-Weltverband FIFA zum Chefmediziner der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland berufen worden.

Seine Aufgabe ist es, in den zwölf WM-Städten die Voraussetzungen für eine optimale medizinische Versorgung von Spielern, Funktionären und Zuschauern zu schaffen.

Lesen Sie dazu auch:
Nicht die Kicker bereiten Sorgen - eher Politiker und Funktionäre

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »