Ärzte Zeitung, 08.03.2006

TIP

So erkennt man einen Skidaumen

An einen "Skidaumen" sollten Sie bei diesen Befunden denken: Der Daumen ist geschwollen, außerdem ist er im Daumengrundgelenk und am Daumenballen druckschmerzhaft. Die Beweglichkeit und die Kraft sind eingeschränkt, außerdem läßt sich nicht selten im ersten Interdigitalraum ein derber Knoten tasten.

Dabei handle es sich um den proximalen Stumpf des ulnaren Kollateralband-Komplexes, so der Orthopäde Dr. Christoph Schulz aus München. Ein "Skidaumen" mit charakteristischen Verletzung der ulnaren Seitenbänder am Daumengrundgelenk kommt natürlich nicht nur beim Skifahren vor, wenn er auch typisch für diese Sportart ist. Er kann auch sonst Folge eines Sturzes auf abduzierten Daumen sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »