Ärzte Zeitung, 10.02.2006

Schon 101 Dopingtests, und alle waren negativ

TURIN (dpa). Seit der Eröffnung der Olympischen Dörfer in Turin und Sestriere am 31. Januar hat es bereits 101 Doping-Kontrollen gegeben.

Wie das Internationale Olympischen Komitee (IOC) gestern mitteilte, sind alle dieser Trainings-Tests negativ gewesen. Insgesamt sind bis zum Ende der Turin-Spiele 1200 Kontrollen vorgesehen, 72 Prozent mehr als 2002 in Salt Lake City.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Münchner lernen Zivilcourage

In einem Kurs der Polizei lernen Bürger, wie sie mit Zivilcourage in schwierigen Situationen einschreiten – und sich dabei schützen. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »