Ärzte Zeitung, 09.02.2006

35jähriger gesteht Großhandel mit Anabolika

KIEL (dpa). Mit einem Geständnis des Angeklagten hat gestern vor dem Kieler Landgericht eines der bundesweit größten Strafverfahren um illegalen Handel mit Dopingmitteln begonnen.

Er habe mit seinem Bruder von Prag aus über Kiel weltweit Bodybuilder mit hunderttausenden Ampullen und Tabletten verschreibungspflichtiger Anabolika versorgt, sagte der 35jährige, der selbst bayerischer Meister im Bodybuilding war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »