Ärzte Zeitung, 16.02.2006

Skeleton-Fahrerin Anja Huber erlitt Schleudertrauma

Skeleton-Fahrerin Anja Huber aus Berchtesgaden hat bei ihrem schweren Trainingssturz in der Olympia-Bahn von Cesana ein Schleudertrauma und viele Prellungen erlitten.

"Es ist nichts gebrochen, nichts gerissen", sagte die 22jährige Olympia-Debütantin gestern. Der Arzt des deutschen Skeleton-Teams, Dr. Christian Schneider, will erst heute über ihren Start entschieden. Anja Huber hatte im Training zunächst eine Startbestzeit vorgelegt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Sportmedizin (1783)
Personen
Christian Schneider (31)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »