Ärzte Zeitung, 12.07.2006

Neue Hüfte nach der Tour?

BORDEAUX (dpa). US-Radprofi Floyd Landis, Zweiter im Gesamtklassement der Tour de France hinter dem T-Mobile-Profi Sergej Gontschar, hat mit einem erheblichen Handicap zu kämpfen.

Nach einem Sturz im Januar 2003 leidet er an einem Hüftschaden, dessen Folgen sich ständig verschlimmert haben. Nach der Saison soll Landis operiert werden und eventuell ein künstliches Gelenk erhalten. Darüber sprach Landis jetzt zum ersten Mal am Tour-Ruhetag in Bordeaux.

Topics
Schlagworte
Sportmedizin (1780)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »