Ärzte Zeitung, 18.07.2006

Heute startet Benefiztour "Manni goes for Money"

Dialysepatient radelt 900 Kilometer in die Schweiz / Spenden und Aufklärung

Heute startet eine ungewöhnliche Benefiztour: Der Dialysepatient Manni Wesner aus Alsdorf bei Aachen will 900 Kilometer nach Chur in die Schweiz radeln, um Aufmerksamkeit für das Thema Nierenerkrankungen in der Bevölkerung zu wecken und gleichzeitig Spenden für ein Sportprojekt zu sammeln, das Betroffene unterstützen soll.

"Ich will zeigen, daß ich diese Herausforderung meistere, und möchte damit auch allen Mitpatienten Mut machen", sagte Wesner. "Durch den Sport kann man seinen körperlichen Allgemeinzustand verbessern und so der einen oder anderen Komplikation entgegenwirken."

An den Etappenzielen findet am Tag von Wesners Ankunft in den jeweiligen Dialysezentren ein "Tag der offenen Tür" statt. Die Aktion "Manni goes for Money" soll am 1. August in Chur ihren Höhepunkt finden. (ag)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Münchner lernen Zivilcourage

In einem Kurs der Polizei lernen Bürger, wie sie mit Zivilcourage in schwierigen Situationen einschreiten – und sich dabei schützen. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »