Ärzte Zeitung, 25.09.2006

Einmal verletzt, sind Kicker anfällig

NEU-ISENBURG (Smi). Fußballer, die einen Leistenbruch oder eine Knieverletzung erleiden, müssen in der folgenden Saison besonders aufpassen.

Englands Nationalstürmer Michael Owen verletzte sich bei der WM zum wiederholten Mal am Knie. Foto: dpa

Denn ihr Risiko, sich an derselben Stelle wieder zu verletzen, ist im Vergleich zu unverletzten Spielen um das Zwei- bis Dreifache erhöht.

Das ist das Ergebnis einer Studie, die Martin Hägglund von der Universität Linköping in Schweden und Kollegen vorgelegt haben ("British Journal of Sports Medicine" 40, 2006, 767).

Topics
Schlagworte
Sportmedizin (1782)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »