Ärzte Zeitung, 19.06.2007

Mit Sport gegen Frakturen

Studie bestätigt schützenden Effekt bei Männern

UPPSALA (dpa). Schwedische Forscher haben in einer Studie bestätigt, dass Männer durch Sport ihr Osteoporose-bedingtes Frakturrisiko senken. Ein Drittel aller Brüche bei älteren Männern könne durch Sport verhindert werden, so die Gruppe um Dr. Karl Michaelsson aus Uppsala (PLoS Medicine online).

Für die Studie erhoben die Forscher Daten bei 2000 Männern über einen Zeitraum von 35 Jahren. Die Männer waren zu Beginn 49 bis 51 Jahre alt. Sie wurden nach ihrer körperlichen Aktivität in Gruppen eingeteilt. Es gab große Unterschiede bei der Häufigkeit von Frakturen: 20 Prozent der wenig aktiven Männer hatten im Lauf der Studie Frakturen und nur acht Prozent der sehr aktiven Männer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »