Ärzte Zeitung, 20.07.2007

Druck auf Radsportler nimmt zu

FRANKFURT/MAIN (eb). Einen Tag nach dem Stopp der Berichterstattung über die Tour de France behalten sich ARD und ZDF Regressansprüche vor.

Anlass ist der Dopingfall um den Radfahrprofi Patrick Sinkewitz. Für eine Aussetzung der Übertragung sprach sich auch Peter Danckert, Chef des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, aus. Er forderte zudem weniger Etappen und mehr Pausen bei der Tour.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
Kontrollen mit Lücken

Lesen Sie dazu auch:
Weniger Etappen und mehr Pausen bei der Tour?

Topics
Schlagworte
Sportmedizin (1780)
Innere Medizin (34297)
Organisationen
ZDF (219)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gluten kann auch Reizdarm verursachen

Wenn Reizdarmpatienten, die nicht an Zöliakie leiden, über glutenabhängige Beschwerden klagen, kann das ein Noceboeffekt sein. Es kann sich aber um etwas anderes handeln. mehr »

Entlassmanagement krankt an schlechter Kommunikation

Kaum in Umlauf, gerät der Medikationsplan in die Kritik. Ärzte fordern, Webfehler im System zu beheben. mehr »

So hoch ist der Diabetiker-Anteil in den 16 Bundesländern

In Deutschland leben mehr Menschen mit Diabetes als bisher geschätzt: Inzwischen leidet rund jeder zehnte GKV-versicherte Bundesbürger an Diabetes. mehr »