Ärzte Zeitung, 30.07.2007

Folgen aus dem Dopingskandal

FRANKFURT/MAIN (Smi). Die Analyse der B-Probe von Alexander Winokurow hat seinen positiven Dopingbefund bestätigt, wie die französische Sportzeitung "L‘Equipe" berichtet.

Damit gilt der Radprofi als überführt. Trotzdem leugnet er, gedopt zu haben. Sein Anwalt kündigte eine Klage gegen das Anti-Doping-Labor in Chatenay-Malabry an. Unterdessen haben die Veranstalter der Tour Konsequenzen aus den Dopingskandalen angekündigt. So will man die Kooperation mit dem Weltverband UCI beenden, hieß es.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:
The winner takes it all. . .

Lesen Sie dazu auch:
Nach Ende der Doping-Tour wollen Verantwortliche hart durchgreifen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »