Ärzte Zeitung, 17.04.2008

BUCHTIPP DES TAGES

Fluch und Segen des Laufens

Aus der Praxis für die Praxis - dieses Motto hat der Sportmediziner Dr. Dieter Kleinmann in seinem Buch "Laufnebenwirkungen" konsequent umgesetzt. Auf 346 Seiten werden Kollegen viele akute und chronische Probleme wiedererkennen, mit denen joggende Patienten in die Praxis kommen. Kleinmann stellt zunächst die verschiedenen Symptome von orthopädischen Beschwerden und Muskelproblemen über hormonelle Störungen und Gefäßkomplikationen bis hin zu Anstrengungsasthma sowie Haut- und Blutbildveränderungen dar. Zudem klärt er über Ursachen auf und bietet diagnostische und therapeutische Lösungen an. Das praxisrelevante Thema der Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist zudem besonders ausführlich dargestellt.

Durch die vielen Beispiele aus dem Praxisalltag liest sich das Fachbuch zum Teil wie ein Roman. So etwa der Bericht über einen 56-jährigen Langstreckenläufer, der nach einem Marathon Blut im Stuhl entdeckt hatte. Wegen seiner Arthrose hatte der Läufer am Tag des Wettkampfes Diclofenac eingenommen. Außer dem Blut im Stuhl hatte er keine weiteren Symptome. Kleinmann koloskopierte den Patienten.

Die Diagnose: mäßiggradige Hämorrhoiden und eine krebsverdächtige Läsion. Der Patient wurde operiert und die Diagnose histologisch gesichert. Kleinmann schlussfolgert, dass möglicherweise die Einnahme des Medikamentes zu einer sichtbaren Blutung geführt hatte.

(cin)

Dieter Kleinmann: Laufnebenwirkungen, Deutscher Ärzte-Verlag, 346 Seiten, 39,95 Euro, ISBN: 978 37 69 10 51 31

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »