Ärzte Zeitung online, 01.09.2008

Eine Stunde Sportunterricht täglich macht Schüler eindeutig fitter

MÜNCHEN (dpa). Eine Stunde Sportunterricht täglich verbessert bei Schülern die körperliche Leistungsfähigkeit und die motorischen Fähigkeiten. Das belegt eine Studie der Universität Leipzig, die auf dem Europäischen Kardiologenkongress ESC in München vorgestellt wurde.

In der Studie wurden 333 Kinder aus 11 Klassen der 6. Jahrgangsstufe wurden untersucht. 5 Klassen behielten den regulären Sportunterricht von 2 Stunden pro Woche bei, 6 Klassen bekamen für ein Schuljahr zusätzlich täglich eine Sportstunde.

Alle Kinder wurden zu Beginn und am Ende des Jahres untersucht: Mädchen und Jungen mit mehr Sportstunden waren demnach klar fitter als ihre Mitschüler.

Weitere Berichte vom ESC

Topics
Schlagworte
Sportmedizin (1780)
Pädiatrie (8415)
Organisationen
ESC (462)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »