Ärzte Zeitung, 25.02.2009

Fitness vergrößert den Hippocampus

PITTSBURGH (ple). Wer sich im Alter etwa durch Aerobic körperlich fit hält, tut auch was für sein Gedächtnis. Das bestätigt jetzt eine US-amerikanische Studie, in der mit der Magnetresonanztomografie die Größe des linken und rechten Hippocampus bei 165 Männern und Frauen ohne Demenz zwischen 51 und 81 Jahren bestimmt wurde. Diese für Gedächtnisleistungen zuständige Hirnregion war um so größer, je körperlich fitter die Studienteilnehmer waren, wie das Wissenschaftsjournal "Hippocampus" online berichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bis später, Baby!

Mit Social Freezing, dem vorsorglichen Einfrieren unbefruchteter Eizellen, lässt sich die biologische Uhr der Frau anhalten. Eine Baby-Garantie ist die Methode allerdings nicht. mehr »

EBM-Ziffern für die Videosprechstunde stehen

Noch vor Ablauf der Frist aus dem E-Health-Gesetz können Vertragsärzte zwei neue EBM-Ziffern für Videokontakte abrechnen – allerdings nur für sechs Indikationen. mehr »

Mediziner klärt Alkohol-Mythen auf

Bier auf Wein, das lass‘ sein. Was ist dran an den Volksweisheiten über Alkoholgenuss? Ein paar Nachfragen zur Karnevalszeit. mehr »