Ärzte Zeitung, 08.06.2012

Fußball: Tapering füllt Muskeln mit Glykogen

BAD NAUHEIM (eb). Eine derzeit favorisierte Aufladung der Glykogenspeicher im Fußballsport ist das Tapering, berichten Ökotrophologen aus Bad Nauheim im Springer-Sonderheft UEFA 2012.

Erst werden vor einem wichtigen Turnier die Speicher durch erschöpfendes Training völlig geleert. Dann nehmen die Spieler über sieben Tage bei leichtem Training tageweise steigend fünf bis zehn Gramm Kohlenhydrate pro Kilo KG zu sich, am Ende mit Konzentraten oder Maltodextrinlösungen.

So werde der Glykogengehalt in den Muskeln fast verdoppelt. Wegen der Wasserbindung des Glykogens ist eine tägliche Trinkmenge von drei Litern nötig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Diese 14 neuen Zulassungen helfen Patienten

Die Zulassung neuer Orphan Drugs hat sich in den vergangenen Jahren auf hohem Niveau stabilisiert. Allein in den vergangenen beiden Jahren wurden jeweils 14 neue Arzneien zugelassen mehr »