Ärzte Zeitung, 18.10.2007

Merck KGaA stiftet Professur für Biotechnologie

DARMSTADT (eb). Das Pharma- und Chemieunternehmen Merck KGaA in Darmstadt unterstützt nach eigenen Angaben mit einer Stiftungsprofessur für Biotechnologie die Wissenschaft im Rhein-Main-Gebiet. "Wir haben ein besonderes Interesse, Forschung und Lehre in diesem Bereich zu fördern", sagt Dr. Bernd Reckmann, Geschäftsleitungsmitglied bei Merck.

Merck richtet gemeinsam mit der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt eine Stiftungsprofessur ein. Sie soll insbesondere einen Master-Studiengang Biotechnologie ermöglichen und damit die Ausbildung hoch qualifizierter Nachwuchswissenschaftler sicherstellen.

Merck erzielt die Hälfte seines Pharmaumsatzes mit Biopharmazeutika. Nach Einschätzungen von Experten wird sich der biopharmazeutische Markt bis 2030 auf 25 Prozent des Pharmamarktes verdoppeln.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »