Ärzte Zeitung, 28.04.2008

Netzwerk "Gesunde Kinder" erfolgreich

POTSDAM/ORANIENBURG (ami). Die regionalen "Netzwerke Gesunde Kinder" in Brandenburg sind nach Auffassung der märkischen Gesundheitsministerin Dagmar Ziegler ein Erfolgsmodell.

Die Modelle sollen nun flächendeckend eingeführt werden. Das kündigte Ziegler zum Auftakt des sechsten regionalen Netzes Mitte April in Oranienburg an. Das neue Netz im Landkreis Oberhavel wird von den Oberhavel Kliniken organisiert und setzt zunächst 45 ehrenamtliche Patinnen und Paten für Hausbesuche ein.

Das Gesundheitsministerium fördert die Netze finanziell. Etwa jede zweite Familie an den Netzwerkstandorten nimmt nach Angaben des Ministeriums die angebotenen Hilfen in Anspruch.

Zu den Netzen gehören unter anderem Schwangerschaftsberatungsstellen, Geburtskliniken, Gynäkologen, Pädiater, Hebammen, Physiotherapeuten und Logopäden, Gesundheits-, Jugend- und Sozialamt und die Frühförderstelle. Das Konzept orientiert sich an einem skandinavischen Vorbild.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »