Ärzte Zeitung, 15.05.2008

Betriebsärzte für mehr Checks am Arbeitsplatz

KÖLN (iss). Jeder fünfte Arbeitnehmer leidet unter Hypertonie - viele wissen jedoch nichts von ihrer Erkrankung. Darauf macht der Verband deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) aufmerksam. Durch Stress und andere belastende Faktoren am Arbeitsplatz könne die Gefahr des Bluthochdrucks noch steigen.

"Es ist wichtig, sich regelmäßig von Betriebsärzten in Gesundheits-Checks untersuchen und den Blutdruck messen zu lassen", sagt VDBW-Präsident Dr. Wolfgang Pantner anlässlich des Welt-Hypertonie-Tags an diesem Samstag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »