Ärzte Zeitung, 20.06.2008

Gesundheitsfonds - neues Hearing im Ausschuss

BERLIN (HL). Unmittelbar nach der parlamentarischen Sommerpause will der Bundestags-Gesundheitsausschuss eine Experten-Anhörung zum Gesundheitsfonds veranstalten. Das haben die Mitglieder des Ausschusses jetzt überraschend einstimmig beschlossen. Die Oppositionsfraktionen hatten den Antrag gestellt, den Gesundheitsfonds nicht wie gesetzlich vorgesehen zum 1. Januar 2009 in Kraft zu setzen. Seit einigen Wochen wächst aber auch bei Abgeordneten der Koalition die Nervosität, ob der Fonds planmäßig funktionstüchtig ist. Dabei geht es vor allem um die Umverteilungswirkung des Fonds zwischen Regionalkassen, die Auswirkungen des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs und nicht zuletzt um die Effekte der Vergütungsreform der Vertragsärzte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und einen Experten befragt. mehr »