Ärzte Zeitung online, 30.06.2008

Nobelpreisträger tagen bis Freitag in Lindau

LINDAU (dpa). 24 Nobelpreisträger und 550 Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt sind am Sonntag zur 58. Tagung der Nobelpreisträger in Lindau zusammengekommen. Bis Freitag diskutieren sie unter anderem über Klimawandel und Energie sowie über Trends in Forschung und Lehre. Das Treffen ist der Physik gewidmet.

Zum Auftakt der Tagung forderte Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) von Staat und Unternehmen höhere Investitionen in die Forschung. Auch der entsprechende Etat des Bundeshaushaltes müsse nach 2009 weiter steigen, sagte Schavan.

Unter den Tagungsteilnehmern sind auch der letztjährige deutsche Physik-Nobelpreisträger Professor Peter Grünberg aus Jülich sowie der Münchner Physiker Professor Theodor Hänsch, der den Preis 2005 erhielt.

Das Treffen war 1951 von Lindauer Ärzten und Lennart Graf Bernadotte (1909 bis 2004) ins Leben gerufen worden. Es sollte die Isolation deutscher Forscher nach dem Zweiten Weltkrieg überwinden.

Im August treffen sich erneut Preisträger in Lindau. Dann steht das dritte Treffen für Wirtschaftswissenschaft auf dem Programm.

Informationen zu den Treffen im Internet: www.lindau-nobel.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »