Ärzte Zeitung online, 01.08.2008

FDP fordert Gesundheitsfonds auf Probe parallel zum alten System

BERLIN (dpa). Die FDP dringt auf einen virtuellen Start des für Anfang 2009 geplanten Gesundheitsfonds. "Grundsätzlich sind die Liberalen für den Stopp des Fonds", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der FDP-Bundestagfraktion, Daniel Bahr, dem "Handelsblatt" am Freitag.

"Da sich die große Koalition aus Gründen der Gesichtswahrung nicht darauf einlassen will, schlagen wir vor, es zunächst beim alten Beitragssystem zu belassen und den Fonds parallel in einem Computermodell zu erproben." Parteichef Guido Westerwelle wolle den Vorschlag in den nächsten Monaten mit den Spitzen der Koalitionsfraktionen erörtern, berichtete die Zeitung. Die Bundesregierung hatte entsprechende Vorschläge allerdings bereits mehrfach zurückgewiesen.

Lesen Sie dazu auch:

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »