Ärzte Zeitung, 28.08.2008

Heute Klinik - morgen ein Campus

HILDESHEIM (pid). Auf dem Gelände des Klinikums Hildesheim soll ein Hochschulcampus entstehen. Das sehen Planungen der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Hildesheim vor, die das Land Niedersachsen jetzt genehmigt hat.

Das Hildesheimer Klinikum, eine 100-prozentige Tochter der Rhön-Klinikum AG, befindet sich derzeit in einer parkähnlichen Umgebung im Süden der Stadt. 2010/2011 wird das Klinikum auf das Gelände der Hildesheimer Ledeburkaserne umziehen. In die einstigen Klinikumsgebäude sollen dann die HAWK-Fakultäten Gestaltung, Erhaltung von Kulturgut sowie Soziale Arbeit und Gesundheit einziehen.

Bislang sind die Hörsäle, Labore und Werkstätten der HAWK auf acht Standorte und 16 Gebäude in Hildesheim verteilt. Nach Angaben des niedersächsischen Wissenschaftsministeriums ist es die landesweit erste Umgestaltung eines Klinikums zu einem Hochschulcampus.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (72025)
Organisationen
Rhön-Klinikum (171)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »