Ärzte Zeitung online, 28.08.2008

RBB: Baden-Württemberg sagt Ländertreffen zu Rauchverbot ab

BERLIN (dpa). Das geplante Treffen der Länder-Gesundheitsminister zum Rauchverbot in kleinen Kneipen ist nach Informationen des RBB-Inforadios vorerst abgesagt.

Zunächst müsse in Baden-Württemberg innerhalb der CDU/FDP-geführten Landesregierung eine gemeinsame Haltung gefunden werden, sagte eine Sprecherin des zuständigen Sozialministeriums in Stuttgart am Donnerstag dem Sender. Ein Treffen aller Gesundheitsminister sei deshalb nicht sinnvoll.

Der RBB berichtete, alle CDU-geführten Regierungen hätten das Treffen abgesagt. Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein, das den Vorsitz hat, warnte, ein gemeinsames Vorgehen sei so nicht möglich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »