Ärzte Zeitung online, 02.10.2008

Warnung vor türkischen Birnen - Minister fordert Einfuhrverbot

STUTTGART (dpa). Baden-Württembergs Agrarministerium warnt vor dem Verzehr von Birnen aus der Türkei. Regelmäßig würden bei türkischen Birnen erhebliche Rückstände des in Deutschland verbotenen Pflanzengifts Amitraz entdeckt, teilte Minister Peter Hauk (CDU) am Mittwoch mit.

Er forderte die Bundesregierung auf, sich für EU-weite Einfuhrbeschränkungen für türkische Birnen einzusetzen. Wo eine Gesundheitsgefahr - vor allem für Kinder - nicht auszuschließen sei, müsse gehandelt werden. Für den Großmarkt Stuttgart sei ein Handelsverbot erlassen worden. Mindestens 3,8 Tonnen belastetes Obst seien aus dem Verkehr genommen und würden vernichtet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »