Ärzte Zeitung online, 09.10.2008

Seehofer kündigt Lockerung des Rauchverbots in Bayern an

MÜNCHEN (dpa). Eineinhalb Wochen nach dem Fiasko der CSU bei der Landtagswahl hat der designierte Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer eine Lockerung des strikten Rauchverbots in Bayern angekündigt.

"Dort, wo die Menschen ihre Freizeit verbringen, in einem Bierzelt oder in einer Gastwirtschaft, müssen wir uns eine neue Lösung überlegen", sagte der amtierende Bundesverbraucher- und frühere Gesundheitsminister dem Bayerischen Rundfunk. "Das mit dem Rauchverbot ist in der Tat, jedenfalls mit großer Mehrheit in der Bevölkerung, als Verletzung dieses Grundsatzes "Leben und Leben lassen" gesehen worden."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »