Ärzte Zeitung, 31.10.2008

Patientenheft zur homöopathischen Behandlung

KÖLN (iss). Mit einer Sonderausgabe der Publikumszeitschrift "Homöopathie" will der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) Patienten über die Erstattungsmodalitäten bei homöopathischen Behandlungen informieren.

Die Patienten sollen erfahren, dass ihre Krankenkasse die Kosten für die Behandlung übernimmt, falls sie zu einer der 110 Kassen gehört, die laut DZVhÄ einen Vertrag zur Integrierten Versorgung für die Homöopathie abgeschlossen haben.

Auch die Kostenerstattung der privatärztlichen Behandlung wird dargestellt sowie die Möglichkeit, eine spezielle private Zusatzversicherung abzuschließen. Darüber hinaus bietet die Publikation allgemeine Informationen rund um das Thema Homöopathie.

Die Zeitschrift kann beim DZVhÄ unter 0228 2425330 oder info@dzvhae.de kostenlos bestellt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »