Ärzte Zeitung, 24.11.2008

NRW verteilt an junge Familien ein Elternbegleitbuch

DÜSSELDORF (acg). Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat eine Broschüre zur Information junger Mütter und Väter herausgegeben. Das sogenannte Elternbegleitbuch soll Familien in Fragen rund um das neugeborene Kind wie Anmeldung nach der Geburt, rechtliche, finanzielle und gesundheitliche Belange, Elterngeld und Elternzeit unterstützen.

"Wir wollen, dass die Neugeborenen in NRW einen guten Start ins Leben haben", sagte Familienminister Armin Laschet (CDU) bei der Vorstellung der Broschüre. Städte und Gemeinden können eigene Material- und Hilfsangebote hinzufügen. Die Kommunen verteilen das Elternbegleitbuch. Bei Besuchen in Familien der Neugeborenen überreichen deren Mitarbeiter das Heft. "Sie leisten im Rahmen sozialer Frühwarnsysteme dort Hilfe, wo sie gebraucht wird", so Laschet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »