Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Gesundheits-Etat fließt fast komplett an die GKV

BERLIN (fst). Der Bundestag hat vergangenen Freitag mit dem Bundeshaushalt auch dem Etat des Gesundheitsministeriums zugestimmt. Mit vier Milliarden Euro fließt das Gros der Haushaltsmittel in Höhe von 4,45 Milliarden Euro als Bundeszuschuss an die Gesetzliche Krankenversicherung. Im laufenden Jahr beträgt der GKV-Zuschuss 2,5 Milliarden Euro.

40 Millionen Euro kann das Ministerium für die Prävention ausgeben. Darin enthalten sind Mittel für die Aids-Prävention in Höhe von 13,2 Millionen Euro - eine Million Euro mehr als 2008. Für die Forschung sind insgesamt 20 Millionen Euro veranschlagt. Davon sollen 8,5 Millionen Euro in das Leuchtturmprojekt Demenz fließen. Für die Strategie zur Förderung der Kindergesundheit sind 4,2 Millionen Euro vorgesehen, 2009 können eine Million Euro dafür ausgegeben werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »