Ärzte Zeitung, 04.12.2008

"Freie Ärzte" sind von der CDU enttäuscht

ERKRATH (HL). Enttäuscht wegen fehlender Aussagen des CDU-Parteitages zur ärztlichen Freiberuflichkeit, zur Therapiefreiheit und zur Rolle niedergelassener Haus- und Fachärzte bei der Gesundheitsversorgung hat sich der Präsident der Freien Ärzteschaft, Martin Grauduszus geäußert.

Leider lasse die CDU-Vorsitzende und Bundeskanzlerin Angela Merkel ihrer Gesundheitsministerin um des Koalitionsfriedens willen "dramatisch viel freie Hand". Eindeutige Signale zugunsten der niedergelassenen Ärzte habe es hingegen in einem persönlichen Schreiben aus der CSU gegeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »