Ärzte Zeitung online, 04.12.2008

Cannabis in der Therapie bleibt beschränkt

BERLIN (eb). Cannabis darf nach Ansicht des Gesundheitsausschusses des Bundestags auch künftig nicht zur medizinischen Behandlung eingesetzt werden. Am Mittwoch hat der Ausschuss mit den Stimmen von Union, SPD und FDP zwei entsprechende Anträge der Grünen und der Linksfraktion abgelehnt.

Die Abgeordneten aller Fraktionen sprachen sich allerdings dafür aus, den Einsatz von Cannabis-Wirkstoffen wie Dronabinol unter bestimmten Voraussetzungen zu erleichtern. SPD und Union betonten, Cannabis-Medikamente seien nicht zur Selbstmedikation geeignet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »