Ärzte Zeitung, 17.12.2008

Ärzte streiken für neue Kollegen

Kampfbereit: Ärzte der Deutschen Rentenversicherung.

Foto: Bauchspieß

BERLIN (ble). Mehr als 600 Ärzte der Deutschen Rentenversicherung (DRV) haben sich nach Angaben der Ärzte-Gewerkschaft Marburger Bundes gestern an einem ganztätigen Warnstreik beteiligt. Mit der Aktion wollen Ärzte und MB die DRV zu Verhandlungen über einen arztspezifischen Tarifvertrag bewegen.

Ziele sind unter anderem eine bessere Bewertung der Bereitschaftsdienste in den Reha-Kliniken sowie die Anstellung neuer Ärzte. An der zentralen Kundgebung am DRV-Hauptverwaltungsstandort in Berlin nahmen dem MB zufolge etwa 200 Mediziner teil, bundesweit sei jede zweite Einrichtung der DRV vom Warnstreik betroffen gewesen.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73853)
Organisationen
Marbuger Bund (1059)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »