Ärzte Zeitung online, 19.12.2008

Rentenversicherung: Befristete Erwerbsminderungsrenten überprüfen

BERLIN (dpa). Bezieher einer befristeten Rente wegen Erwerbsminderung können unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf eine Rentennachzahlung haben. Auch kann sich ihre laufende Rente möglicherweise erhöhen. Darauf wies die Deutsche Rentenversicherung Bund am Freitag in Berlin hin.

Begünstigt kann sein, wer eine Zeitrente wegen Erwerbsminderung erhält oder erhalten hat, die in der Zeit vom 1. Januar 1992 bis zum 30. April 2007 mindestens einmal verlängert wurde. Dies gilt auch dann, wenn die Rente inzwischen unbefristet als Dauerrente gezahlt wird oder wenn bereits eine Altersrente bezogen wird.

Wer die genannten Voraussetzungen erfüllt, sollte einen Überprüfungsantrag beim zuständigen Rentenversicherungsträger stellen, und zwar bis Ende Dezember 2008: Eine Nachzahlung ist lediglich für vier Kalenderjahre rückwirkend möglich. Ein eventuell bestehender Nachzahlungsanspruch für das Jahr 2004 erlischt also am 31. Dezember 2008.

Ein Sprecher der Rentenversicherung konnte allerdings nicht sagen, wie viele Betroffene es eventuell gibt und mit welchen Nachzahlungen sie rechnen können. Hintergrund der Aktion ist ein Urteil des Bundessozialgerichts.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »